Paar oder Eltern – zwei unterschiedliche Welten

Die Welten von kinderlosen Paaren und Eltern könnten unterschiedlicher nicht sein. Auf der einen Seite Freiheit, Spontaneität und Selbstbestimmung…auf der anderen Seite Verzicht, Verantwortung und Fremdbestimmung… Und es entspricht einfach der Realität, dass Kinderlose die Welt der Eltern nicht verstehen,  egal wie sehr sie sich anstrengen oder wie empathisch sie sind.
Ich spreche da aus eigener Erfahrung und weitere Hinweise darauf, dass es auch anderen so geht/ ging, finden sich auf Blogs anderer Mamis, die erklären, was sie über Eltern und deren Kinder dachten, bevor sie selber ein Kind hatten.

Kinderlos stellte ich mir vor, dass…
– ein Haushalt auch mit Kind vernünftig aussehen kann… Die Mutter ist ja schließlich den ganzen Tag zu Hause…
– eine Mutter sich auch mal nett zurechtmachen könnte… Man muss ja nicht immer mit nem dreckigen Schlabber-Shirt rumlaufen…
– Eltern gar nicht so eingeschränkt sein müssen… Sie sollten doch auch einfach mal das Kind abgeben und ins Kino gehen…
– Eltern ihre Kinder nicht dauernd schleppen sollten…wozu gibt es denn Kinderwagen?
– dieser ganze Hype um Bio und Öko gar nicht sein muss. Konventionell oder Gläschen tun es doch auch. Hauptsache satt!
– man sein kleines Kind auch schon so erziehen sollte, dass es nicht alles kaputt und dreckig macht…
– Besuche von einem Kleinkind bei kinderlosen Paaren Stress für Letztere sei…(Gläser in Vitrinen, empfindliche Elektronik, arme Haustiere…). Warum können die Eltern ihre Kinder da nicht von abhalten?
– Eltern es einfach nicht hinkriegen,  weil Kinder im Supermarkt oder anderswo in der Öffentlichkeit (teilweise auch im Kinderwagen) heulen und schreien…und dass die dagegen auch nichts unternehmen… Also echt…

Als Mutter weiß ich mittlerweile aber, dass…
– es Zeiten gibt, in denen das Zuhause nicht aussieht wie geleckt, einfach weil das Kind den ganzen Tag herumgetragen und beschäftigt werden möchte…oder man ist einfach  geschafft, weil es irrsinnig viel Kraft kostet, dem Kind immer volle Aufmerksamkeit zu schenken.
– es unsinnig ist, sich herauszuputzen, weil man alle paar Minuten vollgesabbert und mindestens ein Mal am Tag Brei abbekommt…und die grobmotorischen Versuche von Anfassen und Festhalten JEDES Shirt ausleiern lassen…
– Kinder entweder genau dann kurzfristig krank sind (Fieber über 39) oder in einer Phase, in der nur Mama trösten und beim Einschlafen helfen kann…
– einige Kinder nur in der Trage Ruhe finden,  ganz nah bei Mama oder Papa…
– man automatisch nur das Beste für sein Kind will und sich dann zwangsläufig mit Lebensmitteln und deren Inhaltsstoffen beschäftigt…und wenn man den Brei selber kocht, weiß man halt genau, was drin ist…
– Erziehung bei einem Baby nicht funktioniert und, dass jedes Baby und Kleinkind die Welt entdecken möchte, dabei geht zwangsläufig mal etwas zu Bruch oder wird schmutzig.
– Kinderbesuch bei Kinderlosen für Eltern genauso stressig ist. Das Kind will natürlich seine Umwelt erkunden…und schei*e, da steht eine teure Vase, schnell das Kind da weg…Was macht es denn nun… Oh Gott, bitte nicht in die Glasvitrine… Schnell das Kind da weg…Nein, lass den Hund, komm da weg… An gemütliches Kaffee trinken ist nicht zu denken…
– Kinder manchmal schreien und man nichts dagegen machen kann… Wenn sie müde sind, aber noch nicht einschlafen können, wenn sie Angst haben oder wenn sie ihren Willen durchsetzen wollen (raus aus dem Kinderwagen, Süßigkeiten…). Natürlich kann man dann nachgeben, damit Ruhe ist, aber dann wird es immer so weiter laufen. Das Kind weiß dann, dass es seinen Willen bekommt…wenn es nur lange genug und/ oder in der Öffentlichkeit rumbrüllt…und über diese Kinder wird sich dann später wieder aufgeregt…

Das war nur ein Auszug dessen, was Kinderlose nicht verstehen, es gibt gewiss noch viele andere Dinge.
Ich bin immer für Toleranz, musste aber feststellen, dass ich in kinderlosen Zeiten gegenüber Eltern gerade das manchmal nicht gewesen bin. Jetzt kenne ich auch die andere Seite und kann nur für Toleranz bei anderen Kinderlosen werben.
Wenn man selber kein Kind hat, hat man keinerlei Vorstellung davon, wie das Leben mit einem Kind wirklich ist!

Interessierte können bei
Mama notes weiter lesen. Sehr amüsant geschrieben 😀

HanseMama

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s