Gläschen und Geschirrspüler

Jetzt ist es schon wieder eine Woche her seit dem letzten Post… Die Tage waren sehr anstrengend, weil das HanseBaby sich mit den ersten Zähnen herumgeschlagen hat…ja, Zähnen, Mehrzahl. Nummer 1, von mir aus links unten, ist durchgebrochen und Nummer 2 schimmert schon durchs Zahnfleisch. Mein sonst so gutgelaunter Sohn war sehr quengelig und weinerlich. Ich war hin- und hergerissen zwischen Mitleid, Verzweiflung und völliger Entnervtheit. Immer abwechselnd hätte ich ihn trösten und an die Wand werfen können… Ich weiß, nicht sehr nett, aber wenn die Nerven blank liegen, denkt man sowas schon mal.
Seit gestern ist es wieder besser und ich entspannter. Das ist für unser Familienleben sehr zuträglich… Das HanseBaby spielt Schrank ausräumen (er hat einen eigenen in der Küche) oder hangelt sich durch die Wohnung. Immer begleitet von didididi und erfreutem Gekreische. Heißt auch, dass ich wieder etwas schaffe. Gestern morgen habe ich in Ruhe Brei gekocht. Den Milch-Getreide-Brei, den Obst-Getreide-Brei UND den Vorrat an Mittagsbrei. Bis gestern war kaum daran zu denken auch nur einen Brei zu kochen ohne, dass ich den kleinen Quengelbeutel alle zwei Minuten hochnehmen musste. Natürlich gab es beim Absetzen immer wieder Geheule… Während dieser Zeit habe ich das eine oder andere Gläschen gefüttert. Ging gar nicht anders, sonst wäre das Kind verhungert…Danke Onkel H*pp!
An sich bin ich ja gerne die total korrekte Öko-Mutti…Brei selber kochen mit viel Liebe…ich habe die Gläschen aber schätzen gelernt. Wenn man auf die Zusammensetzung achtet ist es durchaus ok, Gläschen zu füttern. Allerdings fand ich das eine oder andere doch etwas merkwürdig. Wir hatten ein vegetarisches Menü mit Couscous und das fand ich echt ekelig ich konnte keine der angegebenen Zutaten herausschmecken (ja, ich probiere das. Möchte ja wissen, was der Kleine da isst). Weder die Aubergine, noch die Tomate und erst recht keinen Couscous. Aber vielleicht zielt auch Onkel H*pp darauf ab, unseren Kindern den Geschmack industriell verarbeiteter Lebensmittel nahe zu bringen… Wer weiß das schon???

Da das HanseBaby nun wieder pflegeleichter ist, habe ich etwas Zeit, um zu bloggen und zu recherchieren 🙂
Das ist auch nötig, denn wir brauchen dringend eine neue Geschirrspülmaschine. Unsere ‚Minna‘, eine Miele, ist fast so alt wie ich… Sie stammt noch von meinem Schwiegervater aus der alten Küche… Nach fast drei Jahrzehnten lösen sich die Kunststoffteile auf und irgendwas stimmt mit der Pumpe nicht. Würden wir alle porösen Teile ersetzen müssten wir dafür schon knapp 250€ zahlen… OHNE die Pumpe!
Aus energietechnischer Sicht lohnt sich die Reparatur eher nicht. Die alten Maschinen laufen zwar zuverlässig, aber nach so vielen Jahren habe ich etwas Angst, dass noch mehr kaputt geht…oder schon kaputt ist… Wir schauen jetzt halt nach einem neuen Gerät. Sehr sparsam und voll integrierbar wäre mein Traum. Bei Stiftung Warentest hat Miele gut abgeschnitten, Siemens und Bosch aber auch. Mal gucken… Aktuell muss aber auch noch eine neue Thermoskanne her…Die alte hat der HansePapa mit dem Einkaufskorb versehentlich von der Arbeitsplatte geschubst…dann steht noch ein neues Laptop auf der Wunschliste, denn das alte hat nach zehn Jahren seinen Geist aufgegeben und der HansePapa liebäugelt mit einem Tablet… Puh…bei WhatsApp würde ich jetzt das Geldbündel mit den Flügeln auswählen… Nicht zu vergessen, dass Weihnachten auch in absehbarer Zeit vor der Tür steht…Wenn, dann kommt immer alles auf einmal…
Hoffentlich geht es nicht nur mir so…

Ich wünsche allen einen guten Start ins Wochenende!!!

Beste Grüße
HanseMama

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s