Der Tatort, Til Schweiger und die russische Helene Fischer

Der HansePapa und ich sind ja eigentlich Tatort-Fans…eigentlich…und eigentlich mag ich auch Til Schweiger, bzw mochte ihn früher, in schwärmerischen Jahren. Wie gesagt: Eigentlich!
Die Tatorte mit Til Schweiger sind mir zu anstrengend. Ja, ich liebe die ruhige Kameraführung der Tatorte am Sonntag,  in denen man nicht hektisch hin- und hergucken muss und bei denen einem nicht schlecht wird, weil die Kamera im Actionmodus gefühlt Pirouetten dreht. Ich möchte mich am Sonntag Abend vor dem Fernseher einfach beim Tatort entspannen….und so leid es mir tut, das kann ein Hamburger Tatort mit Til Schweiger mir nicht bieten. Schade. Zu viel Puff und Peng und Kazong.

An der schauspielerischen Leistung habe ich gar nichts zu meckern und die Storys der Tatorte sind ja auch nicht per se schlecht, aber diese Hektik…

Eigentlich wollte ich gar keine Hamburger Tatorte mehr gucken, aber der HansePapa hatte den ersten Teil aufgenommen und wir waren in die Zweiteiler-Falle gegangen. (Nein, das hat nichts mit einem Bikini zu tun *hihi*) Nun gut, wirklich loben muss man, dass der zweite Teil wirklich in der Folgewoche kam. Das gab es auch schon anders, ich glaube, das war ein Münchner, aber ich würde es nicht beschwören…auf alle Fälle haben der HansePapa und ich damals zwar den ersten Teil gesehen, konnten uns aber an die Story nicht mehr erinnern. Das kann ich also hier nicht bemängeln. Diese war für meinen Geschmack aber etwas zu verworren –  Sonntag abends habe ich es gern etwas seichter – und die Figur des Nick Tschiller (oder wie sich das schreibt) ein wenig zu melodramatisch. Dass Schweiger (mal wieder) mit einer seiner Töchter dreht, hat mich nicht überrascht. War aber auch nicht umwerfend.

Der Knüller war eigentlich eine Helene Fischer mit schwarzem Fifi auf dem Kopf, die eine knallharte russische…(ja was genau?) Bösewichtin (Ist das genderpolitisch korrekt???) mimte. Hübsch, aber joa, muss nicht. Schöner hätte ich es gefunden, wenn sie sich selbst gespielt hätte. Aber das ist mein Geschmack. Der HansePapa hat sich von mir veräppelt gefühlt, als ich sagte, das sei Helene Fischer…

Ja, wie gesagt, ich bin kein Fan des Hamburger Tatorts mit Herrn Schweiger. Meine Bitte: A little more conversation, a little less action, please! Dann würde ich wohl auch wieder gerne den Beitrag der Hamburger sehen.

Beste Grüße
HanseMama

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s