Hilfreiche Dinge aus der Apotheke

Diese Liste soll einfach nützliche Dinge aus der Apotheke aufführen und wird ergänzt, sobald mir weiteres Nützliches unterkommt. Wir probieren auch homöopathische Mittel aus (siehe unten). Hauptsache es hilft!!!

Physiologische Kochsalzlösung 0,9%: Nase vom Schnupfen befreien. Wirkt genauso gut wie Nasenspray/-tropfen, man kann es aber nicht überdosieren!!!
Ben-u-ron: Als Zäpfchen oder Saft gegen Fieber und Schmerzen (Wirkstoff ist Paracetamol). Sollte man nach einer Impfung vorsorglich im Haus haben, falls das Kind doch heftig Fieber bekommt.
Augentropfpipetten: Für alle Flüssigkeiten, die dem Kind tropfenweise verabreicht werden müssen. Augen-, Ohren-, Nasentropfen usw. aber auch aufgelöste Vigantoletten (Vitamin D) bei den ganz Kleinen.
Einwegspritzen: 2ml. Um dem Kind Flüssigkeiten oral (über den Mund) oder nasal (durch die Nase, z.B. Nasentropfen) zu verabreichen.
Dentinox: Kamille-Gel gegen Zahnungsbeschwerden, zum Auftragen auf die Kauleiste.

Homöopathie
Viburcol: Homöopathische Zäpfchen, Hauptbestandteil ist Kamille, wirken beruhigend. Bei uns sind sie nächtliche Schlafretter wenn es mit dem Zahnen schlimm ist und das HanseBaby extrem unruhig ist und kaum schlafen kann.
Osanit: Globuli (zuckerfrei, Achtung, Zuckeraustauschstoff Xylit) gegen Zahnungsbeschwerden
Carum carvi: Kümmelzäpfchen gegen Blähungen und Bauchweh. Haben wir häufig benutzt, vorwiegend abends.
Thuja D12: Gegen Impfbeschwerden (Fieber etc.). Bisher hat es bei uns mit Thuja noch keine großartigen Impffolgen gegeben.